Die Basilika von Santa Croce

Die Basilika von Santa Croce

Die 1294 erbaute Franziskanerkirche Santa Croce , wird auch als „Pantheon von Florenz“ bezeichnet. Hier befinden sich die Grabmäler von Michelangelo, Macchiavelli, Gioachino Rossini, Gugielmo Marconi und  Galileo Galilei sowie Monumente für viele andere berühmte Italiener. Santa Croce ist die größte und eine der bedeutendsten Franziskanerkirchen Italiens. Das Bauprojekt ist wahrscheinlich von Arnolfo di Cambio, der auf dem Fundament einer vorher existierenden Kirche, eine große Kathedrale plante, die sich an die berühmten französischen Vorbilder anlehte, jedoch vereint mit der romanischen Bautradition von Florenz.

In der Kirche befinden sich zahlreiche Meisterwerke italienischer Maler des 14., 15.und 16. Jahrhundert. Giotto, Cimabue, Donatello, Taddeo Gaddi, Giovanni da Milano, Vasari sind nur einige Künstler, welche in der Basilika ihre Spuren hinterlassen haben.

Der Innenraum ist in T-Form und nimmt die Form des ägyptischen Kreuzes auf. Die drei Kirchenschiffe sind nur durch achtkantige Pilaster getrennt, welche die hoch gespannten Spitzbogenarkaden der Seitenschiffe tragen. Die Gestaltung des Innern der Basilika ist einfach und im Verlaufe der Jahrhunderte wuchs die Kirche zum Tempel italienischen Ruhms.

Ergänzt wird unser Besuch durch die Besichtigung der Pazzi-Kapelle, ein Meisterwerk der Renaissance-Architektur und das Santa Croce Museum, welches sich im ehemaligen Refektorium der Klosterkirche befindet.

Allgemeine Informationen:

Tickets: 6 €

 

Für Gruppen ab 10 Personen müssen Kopfhörer verwenden.
Preis: Euro 1.—pro Person