Zwanzig Jahre danach

27.05.2013 01:04

Heute erinnert Florenz an das Bombenattentat, welches Florenz und ganz Italien am 27.05.1993 um 01.04 erschütterte. Bei diesem Attentat wurden fünf Menschenleben ausgelöscht. Eine ganze Familie, Vater, Mutter und zwei kleine Mädchen -  eine 9 Jährige Tochter und ein erst 51 Tage alter Säugling -  sowie ein Student, welche alle friedlich schliefen. Im weiteren wurden über 40 Personen verletzt. Dieses Attentat beschädigte auch einige Räume des Palazzo Vecchio sowie die Galleria degli Ufizzi. Das Herz von Florenz wurde durch diese Mafia Bombe getroffen. Entsetzten, Schmerz und Sprachlosigkeit stand in den Gesichtern der Florentiner. In der Via dei Georgofili steht heute ein Olivenbaum in Erinnerung an dieses Massaker, ein Friedensbaum, welcher einlädt an die Opfer zu gedenken und das Wort Frieden in vielen Sprachen wiedergibt.